Freitag, 08.01.2016

Nach zähen Verhandlungen

Schalke lässt Inler-Transfer platzen

Lange Zeit buhlte der FC Schalke 04 um Gökhan Inler, nun haben Horst Heldt und Co. offenbar genug von dem Schweizer. Denn während Schalke den Mittelfeldakteur unbedingt wollte, zeigte der 31-Jährige nicht den unbedingten Willen, zu Königsblau zu wechseln.

Bereits im Sommer, als Gökhan Inler noch bei Napoli aktiv war, warb Schalke um den Schweizer
© getty
Bereits im Sommer, als Gökhan Inler noch bei Napoli aktiv war, warb Schalke um den Schweizer
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Im Sommer warb Schalke offensiv um Inler, damals beim SSC Neapel unter Vertrag. Doch der Schweizer lehnte die Offerte des Bundesligisten ab und wechselte stattdessen für sieben Millionen Euro zu Leicester City in die Premier League. Nachdem der 31-Jährige sich dort nicht durchsetzen konnte, unternahm Schalke nun einen neuen Versuch, Inler zu verpflichten. Nun hat sich dieser offenbar endgültig verzockt.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Denn nach kicker-Informationen nimmt S04 Abstand von einer Verpflichtung. Breitenreiter hat offenbar das Gefühl, dass es dem potenziellen Neuzugang mehr um das Geld geht, als um den Stolz, im königsblauen Dress aufzulaufen. Der Schalke-Coach hätte dem Kapitän der Schweizer Nationalmannschaft gerne die Chance gegeben, "im Hinblick auf die EM Spielpraxis" zu sammeln. Der Spieler zog die Verhandlungen trotzdem in die Länge - und in eine Richtung, die Schalke nicht gefiel.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Fraglich ist nun, ob die Schalker trotzdem noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden und einen anderen Sechser verpflichten. Bisher haben die Knappen mit dem Marokkaner Younes Belhanda, der bereits im Trainingslager in Florida mit Königsblau trainiert, und Nürnbergs Alessandro Schöpf, der am Freitagabend in Orlando erwartet wird, zwei Offensivakteure verpflichtet.

Alles zum FC Schalke 04

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Christian Heidel ist dringend auf der Suche nach Verstärkungen für die nächste Saison

Medien: Schalke beobachtet Belgien-Shootingstar

Hoffenheim und S04 reihen sich ein in dir große Gruppe von Interessenten

Hoffenheim und Schalke jagen englischen Messi

Bertrand Traore hat eine ganze Reihe europäischer Topklubs auf sich aufmerksam gemacht

Medien: Schalke nimmt Ajax-Stürmer ins Visier


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.