Über die Video-Schiedsrichter

Beckenbauer: "Man muss es testen"

SID
Sonntag, 24.01.2016 | 09:46 Uhr
Franz Beckenbauer steht der Thematik 'Video-Schiedsrichter' offen gegenüber
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Franz Beckenbauer steht dem Thema Video-Schiedsrichter im Fußball offen gegenüber. "Man muss es testen und dem eine Chance geben. Die Torlinientechnik ist soweit getestet, dass man sie problemlos einsetzen kann", sagte der Sky-Experte am Samstag am Rande des Bundesligaspiels zwischen dem FC Ingolstadt und dem FSV Mainz 05 (1:0).

Gleichzeitig äußerte der Kaiser: "Ich gebe aber zu bedenken, dass mögliche Unterbrechungen sich möglicherweise auf die Netto-Spielzeit auswirken. Das Spiel darf auf jeden Fall nicht darunter leiden."

Dem Start einer Testphase für Video-Schiedsrichter muss das für Regelfragen zuständige International Football Association Board (IFAB) des Weltverbandes FIFA auf seiner Jahresversammlung (4. bis 6. März in Cardiff/Wales) noch zustimmen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) möchte in der Testphase eine Vorreiterrolle einnehmen.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Am Freitag hatte die Europäische Fußball-Union (UEFA) die Einführung der Torlinientechnik unter anderem für die EURO 2016 in Frankreich beschlossen. In der Bundesliga überwacht seit der laufenden Saison das britische Kamerasystem Hawk Eye die Tore, bei der WM 2014 in Brasilien hatte der Weltverband FIFA das deutsche GoalControl-System eingesetzt.

Auch in England, Italien (beide Hawk Eye) und Frankreich (GoalControl) wurde die technische Unterstützung für die Schiedsrichter bereits eingeführt. Die UEFA hatte bislang lediglich auf zusätzliche Referees hinter den Toren gesetzt.

Die Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung