Robben und Alaba zurück

SID
Sonntag, 10.01.2016 | 10:37 Uhr
Erst Selfie, dann Training: David Alaba in Katar
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Live
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Live
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Die Personalprobleme des FC Bayern sind ein wenig kleiner geworden. Arjen Robben und David Alaba nahmen am Sonntag im Trainingslager in Doha/Katar erstmals wieder am Mannschaftstraining teil.

Auch Ersatztorwart Sven Ulreich kehrte zurück. Robben hatte zum Ende der Hinrunde über muskuläre Probleme geklagt und die ersten Einheiten wegen einer Erkältung verpasst. Alaba laborierte seit November an einer Kapselverletzung im linken Sprunggelenk.

"Ich war drei, vier Tage nur auf dem Hotelzimmer, das ist nicht so schön. Das war für mich blöd, ich komme zurück aus dem Urlaub, ich habe gut weitertrainiert, um hier von Beginn an mit der Mannschaft zu sein, und dann kriegst du einen Virus, hast Grippe, Erkältung, du kannst nicht trainieren, und dann verlierst du wieder ein paar Tage", sagte Robben nach der Vormittagseinheit.

An einen Einsatz zu Beginn der Rückrunde am 22. Januar beim Hamburger SV will Robben noch nicht denken. "Das ist noch weit weg", sagte er und ergänzte: "Ich plane nichts, ich will erst wieder gesund sein und auf dem Platz stehen, alles andere kommt von selbst." Alaba will "ab jetzt Vollgas" geben, wie er versicherte. "Ich fühle mich sehr gut, alles ist jetzt schnell gegangen. Darüber bin ich sehr glücklich", ergänzte er.

Nach wie vor nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können Franck Ribery, Medhi Benatia und Mario Götze. Sie trainieren in Doha weiter individuell. "Ich arbeite sehr hart und kann jeden Tag mehr machen. Das ist schön", sagte Ribery im Gespräch mit fcb.tv: "Mein Gefühl ist gut, ich hoffe, dass ich in zwei Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren kann."

Alles zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung