Lahm: "Top-Situation" für Jugend

SID
Dienstag, 26.01.2016 | 21:12 Uhr
Philipp Lahm würde eine Engagement von Uli Hoeneß in der Jugendarbeit begrüßen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Weltmeister Philipp Lahm hält das Engagement von Uli Hoeneß in der Jugendabteilung des deutschen Rekordmeisters Bayern München für einen Glücksfall.

"Wer Uli Hoeneß kennt, der weiß, dass er alles mit Leidenschaft und zu hundert Prozent macht", sagte der 32-Jährige im Interview mit Sport1: "Er weiß, was das Beste für den Verein ist und für die jungen Spieler."

Aufgrund von Hoeneß' jahrzehntelanger Erfahrung im Verein und im Fußball-Geschäft sei es eine "Top-Situation, dass ein Mann, der so vieles geleistet hat, für die Jugend arbeiten kann", so Lahm weiter.

An Spekulationen um ein mögliches Comeback von Hoeneß als Klub-Präsident wollte er sich derweil nicht beteiligen: "Das ist nicht unsere Entscheidung oder von irgendjemandem, sondern in erster Linie die Entscheidung von Uli Hoeneß."

Alles zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung