David Alaba hat zweite Heimat

"Sehe mich als Identifikationsfigur"

Von SPOX
Freitag, 29.01.2016 | 09:52 Uhr
David Alaba sieht sich in Zukunft als Mittelfeldspieler
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

David Alaba ist beim FC Bayern nicht mehr wegzudenken. Seit acht Jahren ist der gebürtige Wiener bereits für den Rekordmeister am Ball und wird immer mehr zu einem der Aushängeschilder des Vereins. "Ja, so sehe ich mich schon", betonte er im Interview mit der Münchner Abendzeitung auf die Frage, ob er sich als Identifikationsfigur des Klubs einschätze. "Ich bin mit 16 zu Bayern gekommen. München ist meine zweite Heimat geworden."

Nach der schweren Verletzung von Jerome Boateng stellt sich bei den Bayern indes die Frage, wer die Lücke in der Innenverteidigung ausfüllt. "Wir müssen in der Lage sein, jeden Ausfall zu kompensieren. Aber Jerome ist nicht zu ersetzen, da er ein Weltklassespieler ist. Doch ich denke, dass wir auf der Position noch weitere sehr gute Innenverteidiger haben", erklärte Alaba.

Auch der 23-Jährige selbst könnte die Position von Boateng in der Zentrale einnehmen, wenngleich er andere Arbeitsbereiche bevorzugt. "Ich denke, dass ich gezeigt habe, dass ich dort spielen kann. Es ist nicht unbedingt meine Lieblingspostion. Hinten links oder im Mittelfeld fühle ich mich wohler. Aber ich werde der Mannschaft helfen, wenn der Trainer mich dort aufstellt."

"Kurzfristige Ziele"

Zwar könne Alaba laut seinem Trainer Pep Guardiola zum "besten Innenverteidiger der Welt" werden, doch der Linksfuß selbst sieht sich auf einer anderen Position: "Ich sehe mich in der Zukunft im Mittelfeld, das ist kein Geheimnis. Aber ich kann eben mehrere Positionen spielen, gerade als Linksverteidiger habe ich das gezeigt."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Alabas Vertrag in München ist aktuell noch bis 2018 datiert. Großartige Gedanken über seine weitere sportliche Zukunft macht er sich offenbar nicht. "Ich schaue nicht so weit in die Zukunft, ich bin eher jemand, der sich kurzfristige Ziele steckt", sagte er.

David Alaba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung