Martinez: "Juve in überragender Phase"

Von SPOX
Freitag, 15.01.2016 | 11:17 Uhr
2013 hatten sich Javi Martinez und die Bayern deutlich gegen Juve und Giorgio Chiellini durchgesetzt
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Javi Martinez vom FC Bayern hat vor Juventus, Achtelfinal-Gegner der Münchner in der Champions League, gewarnt. "Definitiv" müsse man vor dem italienischen Rekordmeister Respekt haben, sagte der Spanier im Interview mit der tz.

"Sie haben zwar nicht unbedingt den allerbesten Saisonstart erwischt, aber aktuell machen sie eine überragende Phase durch", so der Spanier.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

"Sowohl in der Champions League als auch in der Serie A TIM haben sie eine beeindruckende Siegesserie hingelegt, abgesehen davon sind sie der Vorjahresfinalist. All das macht sie zu einem sehr unangenehmen Gegner", führte der Defensiv-Allrounder weiter aus.

Keine Parallelen zum Triple-Jahr

Parallelen zum Triple Jahr 2013 sieht Martinez indes nicht. Auch damals hatte festgestanden, dass der Trainer - seinerzeit Jupp Heynckes - die Bayern zum Saisonende verlassen würde.

"2013 und dieses Jahr sind komplett unterschiedlich", meinte der 27-Jährige.

"Es stimmt schon, dass wir in allen drei Wettbewerben aktuell sehr gut dastehen, aber jetzt stehen erst mal vor allem in der Champions League gegen Juventus zwei schwierige Spiele an. Für uns gilt aber dasselbe wie immer - an Endspiele oder die acht Punkte Vorsprung in der Liga denken wir nicht, für uns geht es nur ums Gewinnen", so Martinez weiter.

Javi Martinez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung