Nach Transferoffensive

Eintracht will schnell aus dem Keller

SID
Sonntag, 03.01.2016 | 13:43 Uhr
Bruno Hübner und Heribert Bruchhagen wollen die SGE schleunigst nach oben bringen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Super Cup
SaLive
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
SaLive
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Juventus -
Barcelona
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Die personell stark aufgerüstete Eintracht Frankfurt will sich so rasch wie möglich aus dem Tabellenkeller der Bundesliga befreien. "Ich bin optimistisch, dass wir eine gute Rückrunde spielen", sagte Manager Bruno Hübner beim Trainingsauftakt der Hessen am Sonntag: "Wir wollen relativ schnell die notwendigen Punkte holen, um mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun haben."

Die Eintracht, die sich ab Montag neun Tage in Abu Dhabi auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten wird, hat in der Hinrunde lediglich 17 Punkte geholt und liegt nur drei Zähler vor einem Abstiegsplatz. Die Konsequenz daraus waren drei Neuverpflichtungen.

Vom Ligarivalen Schalke 04 wurde Defensivspieler Kaan Ayhan (21) ausgeliehen. Zuvor hatte die Eintracht bereits den mexikanischen Offensivspieler Marco Fabián (26) und den ungarischen Mittelfeldspieler Szabolcs Huszti (32) an den Main geholt.

"Wir haben auf die Hinrunde reagiert und uns auch qualitativ verstärkt. Wir haben auf all unseren Problempositionen nachgelegt", äußerte Hübner: "Wir wollten die Konkurrenzsituation verändern und flexibler werden."

Der Sportchef betonte zudem, dass die Transfers den Etat des Klubs aufgrund der Verkäufe von Takashi Inui und Václav Kadlec nicht sprengen. Hübner will trotz der "ein oder anderen Anfrage in einem Bereich, in dem man kurz überlegt" keine Profis mehr abgeben.

Die Eintracht Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung