Dienstag, 05.01.2016

Flügelflitzer adelt Pep Guardiola

Costa schwört Bayern die Treue

Douglas Costa sagte dem FC Bayern München wegen Pep Guardiola zu - sieht trotz dessen Abgang aber keinen Grund, der ihn vom Rekordmeister weglocken könnte. Für den Coach gibt's derweil das ultimative Lob.

Douglas Costa hat beim FC Bayern voll eingeschlagen
© getty
Douglas Costa hat beim FC Bayern voll eingeschlagen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich kam wegen Pep zu Bayern", verriet der kürzlich von den Bundesliga-Spielern zum besten Akteur der Hinrunde gewählte Brasilianer in der SportBild. "Aber nun habe ich den Klub kennengelernt: die Wärme, die Professionalität, die Mitarbeiter, die Fans. Ich fühle mich unglaublich wohl."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Eine Abschied ist für den 25-Jährigen deshalb vollkommen ausgeschlossen: "Ich denke nicht eine Sekunde daran, Bayern zu verlassen. Keine Chance! Ich habe dort noch so viele Ziele."

Pep offenbart "völlig neue Möglichkeiten"

Daran ändert auch der Abschied Guardiola nichts, den Costa als "Genie" bezeichnet. "Er kann mir in einer Stunde mehr beibringen als andere in einem Jahr. Er hat mir völlig neue Möglichkeiten offenbart."

Das Ziel der letzten sechs Monate ist für den Brasilianer deshalb klar: "Es wäre ein Traum, wenn wir Pep zum Abschied den Champions-League-Triumph schenken könnten."

"Ich hatte keine schlimme Verletzung"

Dabei will auch Costa wieder voll mithelfen, der Ende der Hinrunde wegen muskulärer Probleme pausieren musste. Doch der Angreifer gibt Entwarnung: "Ich fühle mich sehr gut, sehr fit - so wie am Anfang."

Am Ende der Hinrunde habe er gemerkt, "dass mein Körper eine Pause braucht. Ich hatte aber keine schlimme Verletzung." In Absprachen mit den bayern-Ärzten sei darauhin beschlossen worden, "lieber jetzt zu pausieren, als im Saisonendspurt auszufallen."

Douglas Costa im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Philipp Lahm fordert die Mitspieler auf, jetzt das Double zu holen

Kapitän Lahm: Bayern-Saison nur mit Double "sehr gut"

Alexis Sanchez traf mit dem FC Arsenal auf den FC Bayern München

Medien: Bayern scouten Alexis und Walker

Robert Lewandowski bleibt ohne Torerfolg - Sein Berater schimpft über den Schiri

Lewy-Agent schimpft über Schiri


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.