Mit Neuzugang Hofmann

Gladbach startet ins Training

SID
Dienstag, 05.01.2016 | 13:52 Uhr
Andre Schubert begrüßte mit Jonas Hofmann einen Neuzugang im Training
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Mit Neuzugang Jonas Hofmann ist Europapokal-Anwärter Borussia Mönchengladbach am Dienstag in die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Bundesliga gestartet.

Auch der zuletzt von muskulären Problemen geplagte Mittelfeldspieler Ibrahima Traoré und Abwehrchef Martin Stranzl absolvierten am Nachmittag die erste Einheit auf dem Trainingsplatz.

"Wir fangen nicht bei Null an, die Jungs sind konditionell auf einem sehr guten Niveau", sagte Trainer André Schubert.

Am Donnerstag reist die Borussia ins Trainingslager nach Belek. In der Türkei stehen Tests gegen den Ligarivalen Hertha BSC und den einheimischen Erstligisten Sivasspor an.

"Arbeiten daran, unsere Stärken zu entwickeln"

"Wir arbeiten daran, unsere Stärken zu entwickeln und Schwächen abzustellen", sagte Schubert und ergänzte: "Wir suchen nicht die eierlegende Wollmilchsau, wir können nicht perfekt Fußball spielen. Das gibt es nicht."

Weitere Neuzugänge in der Winterpause schloss Schubert nicht kategorisch aus. "Wir schauen und gucken, ob etwas Sinn macht, das uns auch weiterhilft", sagte der 44-Jährige.

Kurz vor dem Jahreswechsel hatten die Fohlen Mittelfeldspieler Hofmann vom Ligakonkurrenten Borussia Dortmund für eine kolportierte Ablösesumme von acht Millionen Euro verpflichtet. "Er ist ein sehr, sehr guter Fußballer. Er passt in unser Anforderungsprofil", sagte Schubert.

Jonas Hofmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung