Mittwoch, 27.01.2016

Gladbachs Martin Hinteregger kontert Image

"Habe sicher einige Fehler gemacht"

Für 2,5 Millionen Euro wurde Martin Hinteregger im Winter von RB Salzburg an Borussia Mönchengladbach ausgeliehen. Der Innenverteidiger, der in Österreich teilweise mit Motivationsproblemen zu kämpfen hatte, wehrt sich gegen sein Rüpel-Image und will in der Bundesliga voll angreifen.

Martin Hinteregger kam aus Salzburg nach Mönchengladbach
© getty
Martin Hinteregger kam aus Salzburg nach Mönchengladbach
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"In Österreich spielst du manchmal vor 2.000, 3.000 Zuschauern - da ging es nur darum, wie hoch wir gewinnen", erinnerte sich der 23-Jährige und fügte gegenüber Sport Bild an: "Da habe ich mich häufig schwer getan." Hinteregger habe sich dann mit Hilfe eines Mentaltrainers auf die Partien vorbereitet, um seine Motivation zu steigern.

Die Karriere des Österreichers ging zuvor rasant bergauf. Aus der U19 holte ihn der damalige Trainer Huub Stevens zu den Profis, wo er durch seine harte Spielweise rasch zum Stammspieler reifte. "Ohne Härte kommt man nicht weiter", ist sich Hinteregger sicher. Doch in Salzburg kam er zuletzt nur noch kaum zum Zug.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Neben seinen defensiven Stärken eilt ihm auch der Ruf als "Problemprofi" voraus. "Viele Dinge habe ich nicht so ernst genommen und sicher einige Fehler gemacht", gibt Hinteregger zu, doch in Gladbach soll sich das ändern. Vielmehr verfolge der Profi das Ziel, sich für die Champions League zu qualifizieren: "Ich hoffe, dass ich solche Abende selbst noch mit Borussia erleben darf."

Martin Hinteregger im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Nico Schulz erzielte gegen Mainz sein erstes Saisontor

Sieg in Mainz: Fohlen träumen von Europa

Josip Drmic von Borussia Mönchengladbach hat Probleme am Knie

Drmic: Medien spekulieren über Karriereende

Dieter Hecking äußert sich zu der Möglichkeit DFB-Coach zu werden

Hecking: "Warum nicht Bundestrainer?"


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.