Boateng-Verletzung ruft Bayern-Boss auf den Plan

Rummenigge droht DFB mit "Stress"

Von SPOX
Mittwoch, 27.01.2016 | 16:46 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge droht dem DFB
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Angesichts der Verletzung von Jerome Boateng empfiehlt Karl-Heinz Rummenigge dem DFB in Sachen Comeback des Abwehrchefs Zurückhaltung. Andernfalls, so der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München gegenüber der Nachrichtenagentur dpa, "wird es Stress geben."

Vier Monate Pause drohen Boateng im Zuge seines Muskelbündelrisses im Adduktorenbereich. Weniger als fünf Monate vor der EM in Frankreich ist das Thema der rechtzeitigen Rückkehr des Abwehrchefs sehr publik.

Rummenigge gefällt das überhaupt nicht: "Ich höre immer nur DFB, DFB, Europameisterschaft." Der 60-Jährige bezieht sich auf seine Erfahrungswerte. Die durch UEFA- und FIFA-Wettbewerbe hohe Belastungsdichte der Spieler habe den Klubs schon den einen oder anderen langfristigen Ausfall beschert.

"Mario Götze hat sich vor vier Monaten in einem Länderspiel verletzt, steht bis heute noch nicht wieder zur Verfügung. Wir haben auf Bastian Schweinsteiger 2014 nach der WM fünf Monate verzichten müssen", wetterte Rummenigge.

Im Hinblick auf die EM warnt Rummenigge auch vor einer frühzeitigen Überbelastung von Holger Badstuber: "Wir alle würden uns freuen, wenn Holger zum Kader der EM zählt. Aber alles, was auch dem Weg dorthin mit Holger passiert, kann nur in totaler Abstimmung mit dem Klub geschehen."

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung