Donnerstag, 21.01.2016

Slowene bleibt bei Bayer

Keine Chance für Atletico bei Kampl

Kevin Kampl ist nach seinem Abgang von Borussia Dortmund bei Bayer Leverkusen eine wichtige Säule geworden. Auch in der Rückrunde zählt Bayer auf den Slowenen und so lässt Rudi Völler Atletico Madrid abblitzen.

Kevin Kampl wechselte im Sommer aus Dortmund nach Leverkusen
© getty
Kevin Kampl wechselte im Sommer aus Dortmund nach Leverkusen

"Was bei Chicharito und Christoph Kramer gilt, das gilt auch bei Kampl. Wir geben keinen ab", stellt Völler klar und fügt an: "Kevin ist überglücklich bei uns und wir sind glücklich mit ihm. Wir brauchen den Spieler."

Grund für diese deutliche Aussage ist das Interesse von Atletico Madrid. Madrids Sportdirektor Andrea Berta hat Kampl bereits angerufen, ebenso Berater Michael Ruhnau. Das bestätigte Ruhnau, der sich zwar über die große "Wertschätzung" freut, aber dennoch darauf verweist, dass "Kevin zu 1000 Prozent happy ist, wieder in Leverkusen zu sein."

Kampl selbst fiebert dem Rückrundenstart am Samstag bei der TSG Hoffenheim (15.30 Uhr im LIVETICKER) entgegen: "Wir sind im Trainingslager noch mehr zusammengewachsen und freuen uns jetzt auf den Start in Hoffenheim."

Alles zur Bundesliga

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.