Dienstag, 12.01.2016

Zahlreiche Klubs interessiert

Chicharito lässt Zukunft offen

Bis 2018 besitzt Javier Hernandez einen Vertrag bei Bayer Leverkusen. Eine präzise Auskunft zu seiner Zukunft kann er jedoch trotzdem nicht geben. Er wisse aus eigener Erfahrung, wie schnelllebig das Fußball-Business sein kann.

Javier Hernandez war in der Hinrunde nicht zu stoppen
© getty
Javier Hernandez war in der Hinrunde nicht zu stoppen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Wir werden sehen, was passiert. Es kann sich nach sechs Monaten alles verändern. Oder du bleibst halt zehn Jahre bei einem Klub", so der Mexikaner, der in den letzten drei Jahren für Manchester United, Real Madrid und nun Leverkusen auf Torejagd ging: "In diesem Sport spielt es keine Rolle, ob man für zehn, zwölf Jahre unterschreibt oder jedes Jahr um eine Saison verlängert."

Mit elf Treffern in der Bundesliga sorgte er während der Hinrunde für Aufsehen. Ein Wechsel im Sommer ist durchaus möglich - an Interessenten sollte es nicht mangeln. Dennoch sei er froh und glücklich in Leverkusen, genieße das Vertrauen, das man in ihn setzt. "Mein Ziel ist es, eine sehr gute Rückrunde zu spielen", wird Chicharito von der Bild zitiert.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Derzeit weilt der 27-Jährige mit Bayer beim Florida Cup in Orlando. Der Hype um seine Person ist dort riesig. Chicharito selbst erklärt nüchtern: "Für mich ist das keine Chicha-Mania, sondern Normalität. Das ist bei mexikanischen Nationalspielern so, das hatte ich erwartet."

In den USA wird der Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde gesetzt. Aber was sind seine Wünsche für die zweite Hälfte der Saison? "Ich will unter die ersten Vier in der Bundesliga kommen, wieder in die Champions League", sagte Chicharito: "In der Europa League und dem Pokal wollen wir so weit es geht kommen", ergänzte er.

Javier Hernandez im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Kai Havaretz wird für seinen Doppelpack gefeiert

Leverkusen überrent Hertha

Bayer Leverkusen hat sich dank des 2:2 gegen den 1. FC Köln ans sichere Ufer gerettet

Bayer rettet sich dank Aufholjagd ans sichere Ufer

Leverkusen gastierte am 32. Spieltag in Ingolstadt

Leverkusen rettet Remis in Ingolstadt


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.