Schubert erklärt Erfolgsformel

"Immer Vollgas funktioniert nicht"

Von SPOX
Montag, 11.01.2016 | 13:44 Uhr
Schubert übernahm die Mannschaft von Favre
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Andre Schubert führte Borussia Mönchengladbach vom Tabellenende auf einen Champions-League-Rang und absolviert jetzt seine erste Vorbereitung als Coach. Sein Geheimrezept ist dabei überraschend einfach: Gelassenheit, Ausgeglichenheit und eine erstaunliche Portion Bodenhaftung.

Bei Siegen vor ausverkauftem Haus gegen den Rekordmeister aus München oder in der Champions League gegen den FC Sevilla kann einem der Erfolg schnell einmal zu Kopf steigen. Nicht so bei Schubert.

"Solche Momente sind toll, sie machen Spaß. Aber ein Extra-Kick? Nein. Viel mehr als die Spiele genieße ich die Arbeit mit den Menschen bei der Borussia, die Top-Bedingungen, die Arbeit mit der Mannschaft, die auf einem sehr hohen Niveau spielt", erfreut sich der 44-Jährige gegenüber dem kicker über die wesentlichen Dinge seiner Arbeit. Denn bei all dem Erfolg weiß Schubert: "Wenn es mal nicht mehr so ist, geht die Welt für mich auch nicht unter."

Gelassenheit für den Erfolg

"Kommt ein Arbeitgeber und teilt mir mit, dass er jetzt eine andere Idee auf der Trainerbank verfolgt, ist das so. Dann muss ich das akzeptieren und respektieren. Ich kann immer nur so gut wie möglich arbeiten", verliert Schubert nicht den Blick auf die Realität.

Auch so kommt die Gelassenheit zustande, mit der er zu Werke geht und die für ihn einen elementaren Bestandteil des Erfolgs darstellt: "Diese Gelassenheit bewahre ich mir. Eine Portion Gelassenheit ist entscheidend für den Erfolg unserer Arbeit. Alles mit hoher Konzentration, aber auch dem Schuss Ruhe."

Ruhe für den Überblick

Für ihn sind "24 Stunden sieben Tage die Woche immer nur das Gleiche, immer Vollgas, nur brummen" nicht möglich. Vielmehr gelinge es nur "mit einer gewissen Ausgeglichenheit und einer Portion Ruhe den Überblick über alles zu behalten."

Mit dieser Ruhe soll auch während der Vorbereitung auf die Rückrunde gearbeitet werden. An welchen Schrauben er dabei drehen muss, weiß er bereits: "Wir wollen einige Bereiche anpacken, vor allem taktisch noch flexibler werden. Aber auch die Basics stehen auf dem Programm. Die Kunst besteht darin, sich ständig weiterzuentwickeln. Wir sind nie fertig und nicht auf nur einen Spielstil festgelegt."

Borussia Mönchengladbach im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung