"In den nächsten Tagen herrscht Klarheit"

Schöpf doch vor Wechsel zu S04

SID
Montag, 04.01.2016 | 18:19 Uhr
Alessandro Schöpf steht vor einem Wechsel zu Schalke 04
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Alessandro Schöpf wird nun voraussichtlich doch noch von Zweitligist 1. FC Nürnberg zu Bundesligist Schalke 04 wechseln. Nachdem der Club eine Ablöse von angeblich fünf Millionen als zu niedrig abgelehnt hatte, signalisierte Sportvorstand Andreas Bornemann am Montag nach dem Trainingsauftakt der Franken eine baldige Abwicklung des Transfers.

"Schalke bewegt sich bei der Ablöse auf uns zu, ich gehe davon aus, dass in den nächsten Tagen Klarheit herrscht", sagte er.

Auch Nürnbergs Trainer Rene Weiler bezieht den Österreicher, der als eine tragende Säule bei den wiedererstarkten Nürnbergern gilt, schon nicht mehr in seine Überlegungen mit ein. "Ich gehe davon aus, dass Alessandro Schöpf uns verlässt", sagte der Schweizer am Montag. Der 21 Jahre alte Schöpf war im Sommer 2014 aus der Jugendabteilung des FC Bayern nach Nürnberg gekommen. In der bisherigen Saison erzielte er in 19 Liga-Spielen sechs Tore. Der Club ist derzeit Tabellendritter in der 2. Liga.

Zunächst hatte Bornemann am Wochenende noch berichtet, der Club habe "ein konkretes Angebot" für Schöpf erhalten, dies aber "mit Blick auf die sportlichen Ziele abgelehnt." Zudem versicherte er, dass "wir wirtschaftlich nicht gezwungen sind, Spieler zu verkaufen". Der Vertrag von Schöpf in Nürnberg läuft noch bis 2019.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung