Kölner Fanszene plant Derby-Boykott

SID
Dienstag, 12.01.2016 | 14:24 Uhr
Das rheinische Derby könnte erneut ohne Gästefans stattfinden
© getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der 1. FC Köln muss im rheinischen Derby bei Borussia Mönchengladbach im Borussia-Park wohl ohne die gewohnte Unterstützung von den Rängen auskommen. Wie die Fanklub-Organisation "Südkurve 1. FC Köln" mitteilte, will ein Teil der aktiven Fanszene das Gastspiel beim Lokalrivalen am 20. Februar boykottieren.

Man reagiere damit auf das "fragwürdige Sicherheitskonzept" des DFB und der DFL und die Reduzierung des Ticketkontingents auf 2700, hieß es.

Bereits das Hinspiel im September (1:0) hatte fast ohne Gästefans stattgefunden. Damals verzichteten die Gladbacher Fans auf einen Gang ins RheinEnergie-Stadion, um so gegen die Personalisierung der Tickets sowie die Reduzierung des Kontingents zu protestieren. Teile der Kölner Anhängerschaft hatten sich mit der Aktion solidarisiert und auf Gesänge oder Choreografien weitgehend verzichtet.

Die Maßnahmen waren eine Folge der Ausschreitungen beim Derby in der Vorsaison, als Kölner Rowdys nach Spielende den Platz gestürmt hatten.

Alles zum 1. FC Köln

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung