Fussball

Hazard hat "genug von der Bank"

SID
Thorgan Hazard denkt offenbar über einen Abschied aus Gladbach nach
© getty

Thorgan Hazard hat sich öffentlich zu seiner Reservistenrolle bei Borussia Mönchengladbach geäußert und zeigt sich unzufrieden. Ein Abgang scheint aber unwahrscheinlich.

"Ich bin locker und relaxed, aber irgendwann habe ich genug davon, nur auf der Bank zu sitzen", so der Belgier gegenüber Het laatste Nieuws.

Unter Andre Schubert, der das Traineramt von Lucien Favre übernahm und seitdem sechs Siege und ein Unentschieden in der Liga feierte, spielte Hazard zuletzt eine untergeordnete Rolle und kam nur auf 44 Minuten Spielzeit.

"Der Trainer hat mir gesagt, dass ich meine Chance bekomme - in den nächsten Monaten muss sich was ändern", so Hazard weiter.

Selbst über einen Abschied denkt der 22-Jährige offenbar nach, macht sich dabei aber wenig Hoffnung: "Borussia hat acht Millionen für mich gezahlt, da wird es schwer, mich hier rauszukaufen. Zudem haben alle Klubs ihre Kaderplanung schon gemacht."

Thorgan Hazard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung