Fussball

Knäbel auf Talente-Tour

SID
Peter Knäbel möchte seinen HSV mit Talenten verstärken
© getty

Während es beim HSV unter Bruno Labbadia immer besser läuft, arbeitet Peter Knäbel im Hintergrund an der Zukunft. Der Direktor Profi-Fußball macht die Fälle Leandrinho, Max Dittgen und Eigengewächs Mats Köhlert zur Chefsache.

Wie Bild und der kicker berichten, begibt sich Knäbel in den kommenden Tagen auf Tour durch die halbe Welt. Vorerst geht es nach Chile, wo die U17-Weltmeisterschaft in vollem Gange ist. Knäbel will sich dort mit Brasilien-Talent Leandrinho treffen, der bereits seit längerem auf dem Zettel der Hanseaten steht. Der 16-Jährige spielt derzeit für Ponte Preta und gilt als große Nachwuchshoffnung im offensiven Mittelfeld. Dementsprechend groß ist das Interesse, der HSV erhofft sich durch erhöhte Präsenz einen Wettbewerbsvorteil.

Ebenfalls in Chile will Knäbel sich mit den Eltern von Mats Köhlert zusammensetzen. Der Flügelspieler ist Stammspieler der deutschen U17 und kickt bereits für den HSV, der Jugendspieler-Vertrag läuft allerdings zum Saisonende aus. Der 17-Jährige macht derzeit mit konstant guten Leistungen auf sich aufmerksam, dementsprechend wichtig scheint die baldige Verlängerung.

Bereits einmal weilte Knäbel in dieser Saison in Rostock, um dort Max Dittgen von Sonnenhof Großaspach zu beobachten. Der 20-Jährige steht noch bis 2017 in der 3. Liga unter Vertrag und weckte mit sieben direkten Torbeteiligungen in 14 Spielen das Interesse des HSV. Auch für Dittgen soll Knäbel einen weiteren Besuch planen.

Der HSV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung