Klubs befürworten Einführung

SID
Sonntag, 25.10.2015 | 11:47 Uhr
Markus Merk ist vom Video-Schiedsrichter überzeugt
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Sa14.07.
Liverpool-Test: Wie gut sind Klopps Reds in Form?
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Zwei Drittel aller 36 Profiklubs der 1. und 2. Liga befürworten die Einführung eines Video-Schiedsrichters in der Bundesliga. Dies geht aus einer Sky-Umfrage hervor. Demnach sprachen sich 24 Klubs dafür aus. Bei vier Enthaltungen votierten acht Vereine gegen eine solche Neuerung.

"Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass es eine Revolution im Fußball sein wird. Aber in puncto Verbesserung und in keinem Fall eine Verschlechterung", sagte der frühere deutsche FIFA-Schiedsrichter Markus Merk: "Mit dem richtigen Konzept wird das Spiel nicht verzögert, sondern nur gerechter. Lasst es uns mal anpacken."

Trainer Michael Frontzeck von Hannover 96 ist anderer Meinung. "Ich bin dafür, dass wir das Spiel so belassen wie es jetzt ist", sagte Frontzeck bei Sky: "Es ist ein wunderbares Spiel, das auch ein Stück weit vom Drama sowie von den Fehlern der Schiedsrichter, Trainer und Spieler lebt."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Anlass für die Umfrage des Bezahlsenders waren die umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidungen am vergangenen Bundesliga-Sonntag. Die konkrete Umsetzung, wie genau ein Video-Schiedsrichter aussehen könnte, war nicht Teil der Fragestellung.

Bislang haben die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) des Weltverbandes FIFA allerdings noch keine Zustimmung für den Video-Schiedsrichter gegeben.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung