Fussball

"Muss mich manchmal selber zwicken"

Von SPOX
Senkrechtstarter Jonathan Tah spielte letzte Saison noch in der zweiten Liga bei Düsseldorf
© getty

Bayer Leverkusens Sommer-Neuzugang Jonathan Tah zeigt sich angesichts seines starken Saisonstarts selbst überrascht. In der vergangenen Saison war der 19-jährige Abwehrspieler noch vom Hamburger SV an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Bisher verpasste der 1,94 Meter große Innenverteidiger kein einziges Pflichtspiel der Leverkusener.

"Ich muss mich manchmal selber zwicken, weil ich das nie erwartet hatte. Es ging alles so schnell, wie im Traum. Ich hatte an meinem ersten Tag bei Bayer 04 gesagt: 'Das ist die richtige Entscheidung.' Heute sage ich das mit noch größerer Überzeugung", verriet Tah gegenüber Bild.

Der Unterschied zwischen der Bundesliga und der zweiten Bundesliga sei enorm groß und nicht miteinander zu vergleichen: "Im Kopf musst du noch wacher sein, denn das Spiel ist viel schneller und die Gegner haben mehr Qualität."

Rückkehr zum Ex-Klub

Der in Hamburg geborene Tah muss am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) mit seiner Werkself beim HSV antreten. Ein Aufreger für den Youngster: "Hamburg ist meine Heimat, da lebt meine Familie. Aber ich versuche, nicht zu viele Emotionen aufkommen zu lassen, sondern bereite mich wie auf jedes andere Spiel vor."

Über seinen Fehlpass gegen den FC Augsburg, der zu einem Gegentor führte, äußerte sich der 19-Jährige auch: "Das war alles unglücklich gegen Augsburg. Ich wollte Bernd nicht in Bedrängnis bringen. Ich war schon wieder nach vorne gelaufen und hatte mich total erschrocken, als der Ball im Tor lag. Allerdings lag das auch daran, dass der Ball unglücklich vom Boden wegspringt. Vielleicht muss ich in Zukunft neben statt vor das Tor passen, damit gar nichts passieren kann."

Aufgrund seiner ivorischen Abstammung könnte der U21-Nationalspieler für die Elfenbeinküste auflaufen und es gab bereits die ersten Gespräche mit dem ivorischen Verband - erste Wahl ist für Tah aber die DFB-Auswahl: "Es gab mal Kontakt zum ivorischen Verband. Aber ich habe alle U-Teams des DFB durchlaufen. Wenn ich mal eine Einladung zur A-Nationalelf bekommen sollte, dann würde ich auch für Deutschland spielen", meinte Tah.

Jonathan Tah im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung