Fussball

Jörg Schmadtke droht Geldstrafe

SID
Kölns Sportdirektor Jörg Schmadtke droht nach seiner Schiedsrichter-Schelte eine Geldstrafe
© getty

Nach dem "Handballtor"-Skandal von Leon Andreasen beim Spiel vom 1.FC Köln gegen Hannover 96 droht Kölns Sportdirektor Jörg Schmadte offenbar eine Geldstrafe aufgrund seiner anschließenden Schelte gegen das Schiedsrichter-Gespann.

Kölns Sport-Boss hatte nach dem Spiel Schiedsrichter Bastian Dankert und dessen Gespann öffentliich attackiert: "Da sind vier Herrschaften, die sogar Geld dafür bekommen. Ich habe gelesen, wir hätten die besten Schiedsrichter der Welt. Aber ich werde jede Woche eines Besseren belehrt."

Kurz darauf legte der 51-Jährige nach: "Es ist - schönen Gruß an den DFB - ärgerlich, dass wir Handball-Schiedsrichter hier hatten und das Spiel durch einen Kempa-Trick entschieden wird."

Nach Informationen der Bild will der DFB die Aussagen sichten und dann entscheiden, ob der Sportdirektor eine Geldstrafe erhält.

Der 1. FC Köln in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung