Fussball

Hertha-Youngsters vor Debüt?

SID
Shawn Kauter (r.) trainiert mit Maximilian Mittelstädt und Florian Kohls seit Sommer bei den Profis
© getty

Im Sommer beorderte Cheftrainer Pal Dardai die drei Talente Maximilian Mittelstädt, Florian Kohls und Shawn Kauter zu den Profis. Das Trio machte seine Sache auf Anhieb gut, der Traum von den ersten Bundesliga-Minuten erfüllte sich bislang noch nicht. Bald könnte einer der drei für Hertha BSC auflaufen.

Manager Michael Preetz überzeugt von den Youngstern, vor allem U19-Nationalspieler Mittelstädt steht in der Hauptstadt im Fokus. "Bei Maxi ist es eine Frage der Zeit", sagte Preetz zuletzt.

Der Berliner Manager verriet weiter, dass "Maxi von den jungen Spielern am dichtesten dran ist. Er macht im Training unbekümmert sein Ding und hat den Vorteil, dass er auf der linken Seite sowohl den defensiven als auch den offensiven Part übernehmen kann." Auch Dardai schwärmt von Mittelstädt: "Maxi finde ich richtig gut."

Im August unterschrieb der 18-Jährige eine Profivertrag bis 2018. Anders als Mittelstädt, der kontinuierlich trainieren konnte, wurden Kohls (Kreuzbandzerrung) und Kauter (Innenbandverletzung im Knie) im ersten Saisonviertel von Verletzungen gebremst und kämpfen jetzt um den Anschluss. Mittelfeldspieler Kohls, der Ende August ebenfalls einen Profivertrag bis 2017 unterschrieben hatte, geht es darum "sich die Sicherheit und die Automatismen wieder zu erarbeiten", so Dardai.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Nächsten Samstag geht es für die Herthaner auf Schalke weiter (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER). Gut möglich, dass es dann endgültig soweit ist, dass ein Berliner Talent debütiert.

Alles zu Hertha BSC

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung