Spanier lobt seinen Trainer

Martinez: "Peps Stil verinnerlicht"

Von SPOX
Freitag, 30.10.2015 | 16:12 Uhr
Javi Martinez ist mit seinem Trainer mehr als zufrieden
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Javi Martinez ist zurück - nach einer endlos wirkenden, 13-monatigen Verletzungspause trägt der Spanier wieder das Trikot des FC Bayern. "Ich habe den Fußball unglaublich vermisst", erklärte der 27-Jährige im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung.

Lange war der Defensivspezialist zum Zuschauen verdammt und konnte nur davon träumen, wieder mit der Mannschaft auf dem Platz zu stehen. Nun ist er wieder vollwertiger Teil der Mannschaft und hofft, mit seinem Team gegen Eintracht Frankfurt (Freitag 20.30 Uhr im LIVETICKER) den nächsten Sieg einfahren zu können. Es wäre bereits der elfte Erfolg im elften Bundesliga-Spiel. Ein Startrekord, den es europaweit bisher nur einmal gegeben hat. Tottenham Hotspur legte in der Saison 1960/61 ebenfalls eine solche Serie zu Beginn hin.

Warum die Bayern aktuell so gut drauf sind und fast nicht zu schlagen sind? Dafür hat Martinez eine einfache Erklärung: "Wir haben Peps Stil verinnerlicht. Wir wollen so hoch wie möglich Druck auf den Gegner erzeugen, gegen den Ball Druck ausüben, viele Chancen schaffen."

"Ich bin besser drauf, als ich dachte"

Hinzu kommt, dass der Rekordmeister in der Breite deutlich stärker besetzt ist, als noch in der Vergangenheit: "Im vergangenen Jahr fehlten uns Frank (Ribery) und Arjen (Robben); nun ist Arjen wieder da, zudem sind mit Kingsley (Coman) und Douglas (Costa) zwei Topspieler gekommen", betont der Defensivspieler.

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

Auch bei Martinez persönlich läuft es gut. "Ich bin besser drauf, als ich dachte", freut sich der Spanier, der von seinem Trainer vor allem für seine Vielseitigkeit geschätzt wird. Schon in seiner Zeit als Coach des FC Barcelona wollte Guardiola Martinez verpflichtet, dieser entschied sich jedoch für den Schritt nach Deutschland. Auf welcher Position er schlussendlich zum Einsatz kommt, interessiert den 27-Jährigen herzlich wenig: "Ich will spielen, egal ob in der Abwehr, im Mittelfeld, im Sturm, mir egal."

Javi Martinez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung