Rode: "Ich werde noch wichtig werden"

SID
Donnerstag, 03.09.2015 | 13:52 Uhr
Sebastian Rode will sich bei Bayern durchbeißen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Sebastian Rode startet in sein zweites Jahr beim FC Bayern München. Trotz bisher geringer Einsatzzeiten will der Mittelfeld-Allrounder sich durchsetzen und ist überzeugt von seinen Perspektiven beim Rekordmeister.

Lediglich sieben Spielminuten stehen dem Rechtsfuß in bisher fünf Spielen zu Buche - trotz guter Leistungen in der letzten Saison. Im Kampf um die Plätze im gut besetzten Mittelfeld gilt es sich für höhere Aufgaben zu profilieren. Die Konkurrenz ist dabei aber nicht weniger geworden.

Auch deshalb klopften einige Klubs beim Ex-Frankfurter an der Tür. Vereine wie Schalke 04, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg oder Tottenham Hotspur zeigten großes Interesse an Rode. "Das nimmt man gerne zur Kenntnis und zeigt die Wertschätzung von anderen Vereinen", sagte er dem kicker.

Anders als beispielsweise Ex-Teamkollege Pierre-Emile Höjbjerg (Schalke 04) wurde der zweikampfstarke Mittelfeldakteur nicht abgegeben. "Mir wurde klar gesagt, dass ich hier gebraucht werde", begründet er seine Bleibe. Es sei auch nicht seine Art, Trübsal zu blasen. Stattdessen gibt sich Rode kämpferisch: "Ich werde noch wichtig werden."

Der FC Bayern in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung