Mittelfeldspieler kommt noch nicht zum Zug

Rode: "Habe an Abschied gedacht"

SID
Samstag, 19.09.2015 | 10:39 Uhr
Sebastian Rode kommt in der aktuellen Saison noch nicht richtig zum Zug
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Sebastian Rode von Bayern München hat bestätigt, dass er sich während der Transferperiode mit einem Abschied vom Rekordmeister beschäftigte.

"Ja, ich habe mich mal kurz damit auseinander gesetzt", sagte der Defensiv-Allrounder gegenüber Bild. Dass ein Abgang aber schnell erledigt war und nicht zustande kam, hing mit der Reaktion der Vereinsverantwortlichen zusammen: "Da wurde sofort ein Riegel von Bayern davor geschoben. Dann war die Sache erledigt.

Das war ja auch ein wichtiges Signal vom Verein, dass ich noch gebraucht werde. Ich fühle mich wirklich sehr wohl in München, mit der Mannschaft, mit dem Trainer."

In der vergangenen Saison noch in 23 Ligaspielen auf dem Platz, kommt der 24-Jährige in der aktuellen Spielzeit noch nicht zum Zuge. Lediglich acht Einsatzminuten stehen bisher auf dem Konto des Ex-Frankfurters.

"Geduld eine sehr wichtige Charaktereigenschaft"

"Damit muss man umgehen können. Ich hatte schon viele Rückschläge mit Verletzungen. Da habe ich mich nie unterkriegen lassen", so Rode weiter. "Diese Erfahrung gibt mir Kraft. Es kann noch viel schlimmer gehen. Es ist nicht meine Art, den Kopf in den Sand zu stecken und nach Mitleid zu lechzen. Die Situation kann ja ganz schnell wieder anders sein."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick – Jetzt auf LigaInsider checken!

Bis dahin weiß er: "Gerade jetzt ist Geduld eine sehr wichtige Charaktereigenschaft, über die ich zum Glück verfüge."

Da bei den Bayern die Mittelfeldspieler Xabi Alonso und Arturo Vidal angeschlagen sind, kommt er vielleicht schon im Bundesligaspiel gegen den SV Darmstadt 98 (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) zum Einsatz.

Sebastian Rode im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung