Fussball

Knie-OP bei Allagui

SID
Sami Allagui hatte sich Mitte Juni im Testspiel gegen Rayo Vallecano verletzt
© getty

Hertha BSC Berlin muss auf unbestimmte Zeit auf Offensivspieler Sami Allagui verzichten. Der 29-Jährige Tunesier wurde in Köln wegen eines Knorpelschadens am linken Knie operiert.

"Die sechswöchige, konservative Behandlung hat leider nicht zum Erfolg geführt", sagte Hertha-Teamarzt Dr. Uli Schleicher.

Allagui hatte sich die Knieverletzung Mitte Juli im Testspiel der Berliner in Neuruppin gegen den spanischen Erstligisten Rayo Vallecano (0:1) zugezogen.

"Das ist ganz bitter für Sami und für Hertha BSC", sagte Manager Michael Preetz: "Wir brauchen nun die nötige Geduld, bis er wieder auf dem Platz stehen kann."

Sami Allagui im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung