Manipulationsvorwurf gegen Guardiola

Von Jérôme Rusch
Freitag, 25.09.2015 | 09:57 Uhr
Pep Guardiola wurde von der spanischen Regierung hart angegangen
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Pep Guardiola hat den Zorn der spanischen Regierung auf sich gezogen. Nach seinem Einsatz für die Unabhängigkeit Kataloniens wird dem Bayern-Trainer starke Beeinflussung vorgeworfen.

"Die Guardiola-Situation steht für viele Dinge, die in Katalonien passieren. Es handelt sich um eine riesengroße Manipulation", äußerte sich Miguel Cardenal, der Staatssekretär und Leiter der Sportbehörde CSD, gegenüber der dpa.

Tipico Sportwetten - Jetzt 100€ Neukundenbonus sichern!

Guardiola habe sich an einer Kampagne beteiligt, bei welcher katalanische Sportler mitunter "gegen deren Willen" zur Unterstützung der Separatisten instrumentalisiert worden seien.

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

Sollte es zu einer Abspaltung Kataloniens kommen, drohen weitreichende Konsequenzen. "Wenn Katalonien sich für unabhängig erklärt, ist es naheliegend, dass die katalanischen Teams nicht mehr in unserer Liga mitspielen werden", ließ Liga-Chef Javier Tebas bereits verlauten.

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung