Fussball

Stranzl mit Verdacht auf Jochbeinbruch

SID
Martin Stranzl blieb nach einem Zusammenprall gegen den HSV bewusstlos liegen
© getty

Martin Stranzl wird Borussia Mönchengladbach höchstwahrscheinlich erneut längere Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Der Abwehrchef wurde bei seinem Comeback nach fünfmonatiger Verletzungspause in der 65. Minute des Heimspiels gegen den Hamburger SV beim Stande von 0:3 ausgewechselt, es besteht der Verdacht auf eine Augenhöhlenfraktur.

Nach längerer Behandlung auf dem Spielfeld wurde der Borussen-Kapitän umgehend in ein Krankenhaus gefahren. Ob der 35-Jährige operiert werden muss, sollen weitere Untersuchungen klären.

Martin Stranzl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung