Vor Köln-Derby

Favre: "Vertrauen in unser Spiel"

SID
Donnerstag, 17.09.2015 | 14:56 Uhr
Lucien Favre vertraut seiner Spielidee trotz der schlechten Ergebnisse
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre hat seine Spieler angesichts der Talfahrt vor dem Derby am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) beim 1. FC Köln an die eigenen Stärken erinnert.

"Das Derby ist ein wichtiges Spiel für uns. Auch wenn wir bislang keine Punkte haben, müssen wir das Vertrauen in unser Spiel behalten", sagte der 57-Jährige am Donnerstag: "Im Leben und im Fußball geht es schnell nach oben und schnell nach unten. Irgendwann kommt wieder etwas Licht, vielleicht brauchen wir Geduld."

Tipico Sportwetten - Jetzt 100€ Neukundenbonus sichern!

Die Gründe für vier Niederlagen zum Ligastart und die Pleite zum Auftakt der Champions League beim FC Sevilla (0:3) seien derweil klar. "Wir machen zu viele Fehler, nicht nur die Abwehr. Auch kleine taktische Fehler, die viele gar nicht sehen, können sofort ein Gegentor bedeuten", sagte Favre: "Es braucht seine Zeit, um das zu korrigieren. Aber wir arbeiten weiter."

Den Boykott des Spiels durch einen großen Teil der aktiven Gladbacher Fanszene findet Favre derweil "sehr, sehr schade", bewertet ihn aber ansonsten nicht.

"Ein leerer Fanblock ist schade, aber..."

Auch Sportdirektor Max Eberl stellte klar, dass der Verein sich gegen die Aktion ausgesprochen habe, sie aber akzeptiere: "Dass es frühzeitig kommuniziert wurde, hilft ein wenig. Ein leerer Fanblock ist schade, aber damit müssen wir jetzt leben."

Beim letzten Derby im Februar hatten vermummte Kölner Chaoten den Innenraum des Borussia-Parks gestürmt. Der DFB reagierte unter anderem mit der ausschließlich personalisierten Ausgabe von Gästekarten, das Gladbacher Kontingent schrumpfte zudem aufgrund von baulichen Gegebenheiten im Kölner Stadion. Die aktive Borussia-Fanszene wird das Derby daher größtenteils boykottieren, der Kölner "Südkurve e.V." will aus Solidarität auf Choreographien, Fahnen und "organisierten Support" verzichten.

Lucien Favre im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung