BVB dementiert Watzke-Gerüchte

SID
Mittwoch, 02.09.2015 | 14:31 Uhr
Sollte Platini FIFA-Präsident werden, winken auch für Rauball und Watzke neue Positionen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Michel Platini stellt sich im Frühjahr 2016 der Wahl zum FIFA-Präsidenten und könnte mit einem Amtsantritt viele Steine ins Rollen bringen. In einem Gedankenmodell könnte auch Borussia Dortmund betroffen sein und einen neuen Geschäftsführer bekommen, der zurzeit im VW-Konzern aktiv ist. Der BVB dementiert aber bereits.

Thomas Steg ist Generalbevollmächtigter und Cheflobbyist bei Volkswagen und könnte die Geschäftsführerstelle von Hans-Joachim Watzke übernehmen. Wie das Wirtschaftsmagazin Bilanz berichtet, ist das der Plan mehrerer europäischer Fußballmanager.

Watzke hingegen könnte dann das Amt des Vereinspräsidenten begleiten, sollte er dafür gewählt werden, da der amtierenden BVB-Präsident Reinhard Rauball als Nachfolger von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach im Gespräch ist, der wiederum Michel Platini als UEFA-Präsident ablösen könnte, sollte der Franzose tatsächlich Chef des Weltverbands werden.

Rauball reagierte umgehend auf die Gerüchte und dementierte diese: "Ich bin sicher, dass Herr Watzke seinen bis zum Ende des Jahres 2019 laufenden Vertrag als Vorsitzender der Geschäfsführung erfüllen wird."

Alles über den BVB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung