Medien: VfL hakt Rüdiger ab

Von Adrian Franke
Freitag, 10.07.2015 | 12:01 Uhr
Antonio Rüdiger wäre gerne zum VfL gegangen, die Vereine konnten sich aber nicht einigen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der VfL Wolfsburg beendet offenbar seine Bemühungen um VfB-Abwehrmann Antonio Rüdiger. Beide Klubs waren bei der kolportierten Ablöse wohl zu weit auseinander, Wolfsburg schaut sich jetzt nach Alternativen um.

Übereinstimmenden Berichten zufolge fordert Stuttgart 18 Millionen Euro, um Rüdiger aus seinem bis 2017 laufenden Vertrag zu entlassen. "Es gibt einen großen Kreis von Anwärten. Wir haben Vorstellungen, davon rücken wir nicht ab", stellte VfB-Sportvorstand Robin Dutt bereits am Donnerstag gegenüber der Bild klar.

Die Wölfe-Offerte soll sich aber auf nur zwölf Millionen Euro belaufen haben und obwohl Rüdiger angeblich zum VfL will, stocken die Gespräche seit Wochen. Laut Informationen der Stuttgarter Nachrichten hat Wolfsburg den Innenverteidiger daher jetzt abgehakt. Stattdessen schauen sich die Niedersachsen demnach bereits nach Alternativen um - und sind offenbar in Belgien fündig geworden.

Wie die Zeitung vermeldet, will Wolfsburg jetzt bei Chancel Mbemba vom RSC Anderlecht einen Versuch starten. VfL-Manager Klaus Allofs hat sich bereits mit dessen Berater getroffen und der 20-Jährige, dessen Vertrag ebenfalls noch bis 2017 läuft, wäre wohl für deutlich weniger Geld zu haben. Auch Borussia Mönchengladbach und Atletico Madrid werden mit dem Kongolesen in Verbindung gebracht.

VfL Wolfsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung