Ibisevic-Berater

Verbleib beim VfB denkbar

Von Adrian Franke
Mittwoch, 15.07.2015 | 11:29 Uhr
Vedad Ibisevic verlor zuletzt seinen Stammplatz im VfB-Sturm
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Vedad Ibisevic galt monatelang als sicherer Wechselkandidat, der Stürmer des VfB Stuttgart kam im Schlussspurt kaum noch zum Einsatz und spielte im Abstiegskampf der Schwaben keine Rolle. Jetzt aber gibt es womöglich die Trendwende: Ibisevics Berater Andreas Sadlo stellt einen Verbleib in Stuttgart in Aussicht.

"Vedad ist willig, er ist ambitioniert, er will sich noch mal beweisen und den Wettkampf annehmen - gerne auch beim VfB", erklärte Sadlo gegenüber der Bild. Mehrere kleinere Klubs aus der Türkei, aus Spanien und aus Italien wurden bislang bereits mit dem Bosnier in Verbindung gebracht, doch nichts konkretisierte sich.

"Von den Gerüchten hören wir auch immer wieder, aber bislang gibt es noch nichts Konkretes", so Sadlo weiter. Ein Wechsel nach Dubai oder China ist für den 30-Jährigen wohl keine Option, auch wenn er dort sein Gehalt über kolportierte drei Millionen Euro wohl weiter kassieren könnte. Ibisevics Vertrag beim VfB läuft zwar noch bis 2017, doch in den letzten zwölf Ligaspielen der Vorsaison brachte es der Stürmer auf lediglich 28 Einsatzminuten.

Dass sich das unter dem neuen Trainer Alexander Zorniger, der ein aggressives Pressing-System einstudieren lässt, ändert, ist wohl unwahrscheinlich - dennoch lässt sich Ibisevic im Training nichts anmerken. "Nach dem letzten Jahr ist es natürlich schwierig in Stuttgart", gab Sadlo zu: "Sollte etwas kommen, womit alle Seiten leben können, wird man sicher sprechen können."

Vedad Ibisevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung