Tuchel warnt vor Stürmer-Mangel

Von Adrian Franke
Mittwoch, 22.07.2015 | 13:57 Uhr
Tuchel scheint mit dem aktuellen Kader noch nicht glücklich zu sein
© getty
Advertisement
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Nach dem Abgang von Ciro Immobile hat Dortmund im Sturmzentrum personellen Nachholbedarf. Hinter Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang ist der BVB spärlich besetzt, auch Trainer Thomas Tuchel sprach das Thema jetzt offen an.

"In der Sturmmitte ist es etwas dünn und auf Kante genäht", gab Tuchel auf einer Pressekonferenz im Trainingslager zu. Neben Aubameyang stehen für die zentrale Position im Angriff derzeit der im Vorjahr enttäuschende Adrian Ramos sowie Youngster Marvin Ducksch, der sich nach wie vor von einem Mittelfußbruch erholt, zur Verfügung.

Im Testspiel gegen Luzern am Dienstag musste so Jonas Hofmann als Sturmspitze aushelfen.

Manager Michael Zorc hatte am Dienstag in der WAZ allerdings erklärt: "Wir haben keine klare Ansage gemacht, die einen Zukauf ausschließt. Wir haben gesagt, dass der Weggang von Immobile keinen Automatismus einer Neuverpflichtung auslöst. Das Thema Sturm ist eines, das wir natürlich diskutieren. Wir schauen uns den Markt an, aber es muss sinnhaft sein."

Der BVB im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung