Gladbachs Manager im Visier

Medien: Schalke wollte Eberl

Von Adrian Franke
Donnerstag, 16.07.2015 | 10:07 Uhr
Max Eberl soll ins Visier von Königsblau geraten sein
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der FC Schalke 04 hatte offenbar einen ganz großen Coup geplant: Berichten zufolge versuchte Schalke monatelang, Gladbachs Manager Max Eberl abzuwerben. Der ließ schließlich aber eine klare Absage folgen.

Recherchen des kicker deckten die Schalker Bemühungen jetzt auf. Demnach ließen die Vereinsbosse seit Jahresbeginn mehrmals vorfühlen, ob Eberl prinzipiell Interesse an einem Wechsel hätte. Vor allem die herausragende Einkaufspolitik sowie das Gespür für Talente des 41-Jährigen hatten großen Anteil am Gladbacher Höhenflug - während bei Schalke die Transfers häufig ein Ansatz für Kritiker sind.

Doch es sollte nie zu Verhandlungen kommen: Eberl nahm die Versuche laut dem kicker zwar zur Kenntnis, teilte aber noch vor dem Saisonendspurt mit, dass ein Wechsel für ihn kein Thema sei. Ein Grund für die Absage war wohl auch die Tatsache, dass Horst Heldt, zu dem Eberl ein gutes Verhältnis pflegt, nach wie vor im Amt war. Auf Nachfrage der Zeitung wollte sich der Gladbacher Manager nicht zum Schalker Interesse äußern.

So darf Heldt zwar auf Schalke weitermachen und die Neuausrichtung des Teams unter dem neuen Trainer Andre Breitenreiter mitgestalten, allerdings steht er dabei wohl unter besonderer Beobachtung. Heldts Vertrag läuft ohnehin nach der Saison aus.

Alle Infos zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung