Höjbjerg doch zum FCA?

SID
Mittwoch, 01.07.2015 | 11:17 Uhr
Pierre-Emile Höjbjerg war zuletzt für Dänemark bei der U21-EM im Einsatz
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

In der vergangenen Rückrunde durfte Pierre-Emile Höjbjerg beim FC Augsburg Spielpraxis sammeln, nach Saisonende kehrte der Mittelfeldmann zum FC Bayern zurück. Doch bei den Münchnern muss der 19-Jährige mutmaßlich wieder häufiger auf der Bank platznehmen - offenbar ist eine Rückkehr zum FCA daher doch noch nicht komplett vom Tisch.

Das berichtet die Sport Bild. Demnach soll Bayern-Coach Pep Guardiola nach wie vor kein großer Fan des Dänen sein. Zwischen Spieler und Trainer herrsche, nachdem Höjbjerg in der vergangenen Hinrunde auf nur acht Bundesliga-Einsätze kam und die meist nur als Joker, weiter nicht das beste Verhältnis.

Daran ändert wohl auch die Ankündigung von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nichts, der jüngst mit Blick auf Höjbjerg erklärt hatte: "Er hat einen Vertrag, und wir werden ihn nicht mehr ausleihen. Er muss persönlich nun den Anspruch haben, es bei Bayern zu versuchen, sich durchzusetzen."

FCA-Manager Stefan Reuter stellte daher bereits klar: "Keine Frage: Wenn es ein Signal gäbe, wäre das natürlich interessant für uns. Dann könnten wir uns sehr gut vorstellen, Pierre wieder in unserer Mannschaft zu haben." Der Kampf um das Mittelfeld-Talent, so die Zeitung weiter, bleibt vorerst offen.

Pierre-Emile Höjbjerg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung