Kuranyi zu 96? Dufner dementiert

Von Adrian Franke
Mittwoch, 08.07.2015 | 11:11 Uhr
Kehrt Kevin Kuranyi `nach fünf Jahren in Moskau in die Bundesliga zurück?
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Hannover 96 sucht weiter nach einem Mittelstürmer und könnte jetzt bald einen ehemaligen Nationalspieler an der Angel haben: Kevin Kuranyi soll starkes Interesse an einer Rückkehr in die Bundesliga haben und kann sich 96 offenbar durchaus vorstellen.

Die Neue Presse aus Hannover sowie die Oberhessische Presse bringen den Stürmer mit Hannover in Verbindung. Doch Dirk Dufner dementierte die Gerüchte nun umgehend. "Da ist nichts dran", erklärte der 96-Manager gegenüber der Bild.

Kuranyi hingegen soll für die Rückkehr nach Deutschland sogar dazu bereit sein, beim Gehalt Einschnitte zu akzeptieren. Bei Dynamo Moskau, wo sein Vertrag gerade ausgelaufen ist, kassierte er bislang rund sechs Millionen Euro im Jahr, was viele Bundesliga-Teams wohl abschreckte.

"Ich höre auf wegen meiner Familie", erklärte der 33-Jährige seinen Abschied aus Moskau, "der Winter setzt einem ordentlich zu. Für mich ist das schwierig, aber für meine Familie noch schwieriger, weil ich dann im Trainingslager im Ausland bin. Sie müssen den ganzen Winter hier ohne mich verbringen."

Doch entgegen anderslautender Meldungen hat sich Kuranyi keineswegs auf Hannover fixiert. Wie SPOX aus dem Umfeld des Spielers erfuhr, hat er sich auch nicht 96 angeboten. Vielmehr signalisierte er seine Bereitschaft, für Hannover 96 als einer von diversen Bundesligisten zu spielen. Bei der Entscheidung stehe das Geld nicht im Vordergrund.

Hannovers Jugendstrategie als Problem?

Darüber hinaus könnte auch das Alter ein Problem sein. Hannover soll intern die Marschroute ausgegeben haben, dass die neuen Spieler nicht über 26 Jahre alt sein sollen und 96-Boss Martin Kind hatte so zuletzt bereits das kolportierte Interesse an Claudio Pizarro im kicker dementiert: "Er passt nicht in unsere Strategie der Zukunft. Wir haben da andere Vorstellungen, diese Entscheidung wäre keine gute."

Auch Trainer Michael Frontzeck gab zu verstehen, dass der Verein "einen anderen Stürmer-Typ" als Kuranyi suche.

Kuranyi ist derweil bereits in Deutschland und könnte für Verhandlungen dadurch schnell zur Verfügung stehen. Aktuell hält er sich bei seinem Jugendfreund und Schwager Felix Lux in Saarbrücken auf und trainiert dort seit einigen Tagen beim Viertligisten mit.

Alles über Hannover 96

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung