Medien: Schweinsteiger-Wechsel fix

SID
Freitag, 10.07.2015 | 22:35 Uhr
Schweinsteiger spielt seit seiner Jugend beim FC Bayern
Advertisement
Primeira Liga
Live
Sporting -
Portimonense
Primera División
Live
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Live
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Live
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Der Wechsel von DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger zum englischen Rekordmeister Manchester United steht offenbar kurz bevor. Nach Informationen der Bild müssen sich beide Vereine nur noch auf eine Ablösesumme einigen, nachdem der 30-Jährige seinen Wechselwunsch klar geäußert hat.

Angeblich soll Schweinsteiger, dessen Vertrag beim deutschen Rekordmeister bis 2016 datiert ist, bei den Red Devils einen Dreijahresvertrag mit einem Jahres-Gehalt von rund zehn Millionen Euro erhalten.

Rummenigge hatte am Donnerstag berichtet, dass Schweinsteiger das Interesse von United-Teammanager Louis van Gaal schmeichle. Am Samstag will der FC Bayern vor über 60.000 Fans die Mannschaft präsentieren, die mit Coach Pep Guardiola im dritten Anlauf endlich das Triple von 2013 wiederholen soll. Mit den Zugängen Douglas Costa, Joshua Kimmich und Sven Ulreich. Und vielleicht schon nicht mehr mit Schweinsteiger.

Wer Guardiolas Pläne kennt und Rummenigge am Donnerstag genau zuhörte, ahnt, dass die Münchner dem Ur-Bayern keine Steine in den Weg legen werden.

Zwar hatte Schweinsteiger in der Sommerpause verlauten lassen, er sei "heiß" auf die mögliche vierte Meisterschaft mit "seinen" Bayern hintereinander. Aber der erste Premier-League-Titel für United seit 2013 dürfte einen ähnlichen Reiz ausüben.

Mit United in die USA?

Sollte Schweinsteiger München wirklich verlassen, könnte es bald schnell gehen. ManUnited bricht am Montag zu seiner USA-Reise mit Testspielen unter anderem gegen Champions-League-Sieger FC Barcelona und den französischen Meister Paris St. Germain auf.

Van Gaal betonte, dass für ihn "der wichtigste Aspekt" des Trips sei, "aus Einzelspielern eine Mannschaft zu formen". Vor allem die Neuen sollen in den USA integriert werden.

Bayern über Gladbach nach China

Die Bayern brechen ihrerseits nach der Stippvisite in Gladbach, wo sie zunächst auf den FC Augsburg treffen, am kommenden Donnerstag zu ihrer China-Reise auf.

Der neue Münchner Auswärtsdress wurde Schweinsteiger bereits am Freitag übergestreift. Er war einer von vier Feldspielern, die per Foto auf der Internetseite des Rekordmeisters für das Hemd warben. Allzu viel sollte man in die Aktion aber nicht hineininterpretieren.

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung