Dutts große Kehrwoche

Von Oliver Mehring
Mittwoch, 01.07.2015 | 16:23 Uhr
Der erste Schritt ist getan - der VfB stellte Alexander Zorniger als neuen Trainer vor
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Live
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Wieder ist der VfB nur knapp dem Abstieg entkommen. Für Sportdirektor Robin Dutt wartet nun die erste Bewährungsprobe, denn im Kader ist großes Reinemachen angesagt. Zusammen mit Neu-Trainer Zorniger müssen nun die richtigen Schlüsse gezogen werden, damit die Schwaben endlich wieder eine Saison in ruhigem Fahrwasser erleben.

Tor

Das Personal: Odisseas Vlachodimos, Rastko Suljagi

Abgänge: Sven Ulreich (Bayern München), Thorsten Kirschbaum (Nürnberg)

Zugänge: Mitch Langerak (Dortmund), Przemysław Tyton (PSV Eindhoven)

Offene Positionen: Keine

Kandidaten: Keine

Mit dem Abgang von Sven Ulreich endet eine kleine Ära im Tor des VfB. Fünf Jahre hütete "Ulle" das Tor am Neckar und suchte sich nun für drei Millionen Euro ein gemütliches Plätzchen auf der Bayern-Bank. Das Geld wurde kurzerhand reinvestiert und gleich zwei potentielle Stammkeeper nach Stuttgart gelockt. Przemysław Tyton wechselte über eine Leihe beim FC Elche vom PSV Eindhoven an den Neckar, während der Australier Mitch Langerak gleich für vier Millionen Euro vom BVB verpflichtet wurde.

Beide Keeper haben ihre Schwächen. In einem offenen Konkurrenzkampf soll aber nun eine würdige Nummer eins gefunden werden, die vor allem fußballerisch ein Upgrade darstellen soll. Besonderen Wert legt Zorniger auf ein sauberes Spiel mit dem Fuß. Ein Punkt, den Sven Ulreich in den vergangen Jahren nur bedingt erfüllen konnte. Sportdirektor Dutt zeigt sich auf alle Fälle zufrieden: "Langerak und Tyton sind sehr positive Typen. Wir müssen eine Konkurrenzsituation im Tor schaffen. Auf dieser Position haben wir zwei Spieler, die unsere Erwartungen erfüllen können."

Neben dem Abgang von Thorsten Kirschbaum wird vor allem Torwart-Talent Odisseas Vlachodimos einen Tiefschlag erlitten haben. Nach einigen Patzern in der Drittliga-Mannschaft, ist der Hype um das Eigengewächs etwas abgeflacht und muss weiter den dritten Torhüter geben. Bleibt die Frage, wie viel Geduld der 21-Jährige noch mitbringt. Insgesamt hat sich Stuttgart auf der Torhüterposition intelligent verstärkt und sollte über die Saison hinweg keine großen Probleme auf der Eins haben.

Seite 1: Tor - Zwei Neue für "Ulle"

Seite 2: Abwehr - Umbruch für Fortgeschrittene

Seite 3: Mittelfeld - Flexibilität als Schlüssel

Seite 4: Sturm - Endlich durchstarten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung