6:1! BVB siegt weiter

Von SPOX
Donnerstag, 09.07.2015 | 18:06 Uhr
Auch im zweiten Spiel der Asien-Tour zeigte sich der BVB von seiner Schokoladenseite
© getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Borussia Dortmund siegt auch im vierten Testspiel unter Thomas Tuchel. Nachdem Ilkay Gündogan den BVB in Führung brachte (20.), erhöhten Pierre-Emerick Aubameyang (30.) und Kevin Kampl (32.). Nach dem Ehrentreffer für Johor Darul Ta'zim durch Robbat (40.) trafen Shinji Kagawa (74.) und Jeremy Dudziak (82.) für die Schwarzgelben, ehe Marco Reus in der 90. Minute den 6:1 (3:1)-Entstand besiegelte.

Johor Southern Tigers - Borussia Dortmund 1:6 (1:3)

Tore: 0:1 Gündogan (22.), 0:2 Aubameyang (30.), 0:3 Kampl (32.), 1:3 Robbat (40.), 1:4 Kagawa (74.), 1:5 Dudziak (82.), 1:6 Reus (90.)

Aufstellung: Weidenfeller - Piszczek, Hummels, Stankovic, Schmelzer - Bender, Gündogan, Sauerland, Mkhitaryan, Kampl - Aubameyang

Aufstellung 2. Halbzeit: Bürki - Durm, Subotic, Sokratis, Dudziak - Weigl, Hofmann, Stenzel, Kagawa, Maruoka - Reus

Thomas Tuchel wollte sich beim malaiischen Meister keine Blöße geben und stellte zu Beginn eine größtenteils bundesligaerfahrene Mannschaft auf. Nach zögerlichem Beginn sorgte schließlich der viel kritisierte Ilkay Gündogan per direktem Freistoß für die Dortmunder Führung (20). Das Tor wirkte für den BVB wie ein Dosenöffner: Binnen zwei Minuten legten Aubameyang (30.) und danach Kampl (32.) nach. Der Slowene profitierte bei seinem Treffer von einem Patzer von Torwart Farizal.

Das Spiel im RE-LIVE

Die Dortmunder waren über die gesamte erste Halbzeit spielbestimmend und ließen defensiv so gut wie nichts zu. Nur in der 40. Minute patzte die Abwehr des BVB: Mats Hummels gelang es nicht, den Ball zu klären, ehe Yahyah den Ball sehenswert von der linken Seite an den Elfmeterpunkt lupfte, wo Robbat aus 13 Metern volley verwandeln konnte.

Zum Wiederanpfiff wechselte Tuchel die komplette Elf der Schwarzgelben aus, was dem Spielfluss vorerst einen deutlichen Abbruch tat. Nach einem Lattentreffer (58.) wurde es erst eine viertel Stunde vor Schluss gefährlich. Shinji Kagawa verwandelte nach Vorlage von Marco Reus zum 4:1. Wenig später war Jeremy Dudziak mit einer Einzelleistung erfolgreich. Der Youngster tankte sich zwischen zwei Verteidigern durch und schloss platziert ins lange Eck ab. Kurz vor Ende sorgte schließlich Reus noch für den 6:1-Entstand.

Die Dortmunder können defintiv auf diese Leistung aufbauen, ließen in der Offensive aber hier und da die Konsequenz vermissen. Im vierten Test unter Tuchel gab es zudem den ersten Gegentreffer. Ciro Immobile meldete sich krank ab.

Die 1. Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung