FC Ingolstadt in der Kaderanalyse

Herz und Seele müssen bleiben

Von Adrian Franke
Mittwoch, 08.07.2015 | 11:43 Uhr
FC Ingolstadt ist in die Bundesliga aufgestiegen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Der FC Ingolstadt geht seine erste Bundesliga-Saison hochprofessionell und mit großer Ernsthaftigkeit an. Der Kader der Schanzer ist schon Wochen vor der heißen Phase der Vorbereitung nahezu komplett, nur kleinere Baustellen sind noch offen. Eine Personalie hat freilich allerhöchste Priorität.

Tor

Das Personal: Ramazan Özcan, Christian Ortag

Abgänge: Andre Weis (FSV Frankfurt)

Zugänge: Örjan Nyland (FK Molde)

Offene Positionen: Keine

Kandidaten: Keine

Zusammenfassen kann man die Torwart-Planungen beim Aufsteiger einfach: Problem erkannt, Problem gebannt. "Nach dem Abgang von Andre Weis zum FSV Frankfurt war klar, dass auf der Position etwas bei uns passieren muss", hatte FCI-Sportdirektor Thomas Linke auf der Team-Website erklärt.

Das Resultat: "Wir sind froh, dass wir mit Örjan Nyland einen sehr talentierten und ehrgeizigen Mann verpflichten konnten und sehen uns mit den drei Torhütern Ramazan Özcan, Örjan Nyland und Christian Ortag sehr gut gerüstet."

Mit dem Norweger Nyland könnte den Schanzern tatsächlich ein echter Glücksgriff gelungen sein. Der 24-Jährige kann bereits 13 Länderspiele vorweisen und hat mit Molde schon mehrfach auf europäischer Bühne gespielt. Nyland kommt somit keineswegs als reine Nummer zwei - vielmehr hat Ingolstadt jetzt eine echte Alternative, ob kurz- oder langfristig, zu Özcan.

"Es war immer ein Traum für mich, einmal in der Bundesliga zu spielen", erklärte Nyland bei seiner Vorstellung: "Der FCI hat eine überragende Saison hinter sich und ich freue mich darauf, die Mannschaft, Mitarbeiter und Fans in den kommenden Wochen kennenzulernen. Die sportliche Leitung hat mich in den Gesprächen schnell überzeugt und ich bin sehr glücklich, künftig ein Teil des Klubs sein zu dürfen."

In jedem Fall geht Ingolstadt so mit zwei guten Torhütern in die kommende Saison und hat dahinter eine junge Alternative: Der 20-jährige Christian Ortag erhielt schon vor der vergangenen Spielzeit einen Profivertrag, spielte aber noch für die zweite Mannschaft.

Seite 1: Tor

Seite 2: Abwehr

Seite 3: Mittelfeld

Seite 4: Sturm

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung