Eintracht Frankfurt in der Kaderanalyse

Alles auf Angriff

Von Frederick Müller
Samstag, 04.07.2015 | 11:58 Uhr
Ein neuer Knipser für die Eintracht? Luc Castaignos kommt aus Enschede an den Main
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
So16:00
Die Highlights der Sonntagsspiele
Eredivisie
Live
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Live
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Der spektakulärste Neuzugang ist der Trainer: Armin Veh kehrt zur Eintracht zurück und übernimmt eine weitgehend intakte Mannschaft, die punktuell verstärkt wurde. Einzig in der Defensive klafft noch ein Loch. Die Sturmreihe könnte die Adler dafür bis nach Europa schießen.

Tor

Das Personal: Kevin Trapp, Emil Balayev, Yannick Zummack

Abgänge: Felix Wiedwald (Werder Bremen)

Zugänge: Heinz Lindner (Austria Wien)

Offene Positionen: Keine

Kandidaten: Keine

Auf der Torhüterposition steht und fällt alles mit der Personalie Kevin Trapp. Seit Wochen steht ein Wechsel zum französischen Top-Klub Paris St. Germain im Raum. Der ehemalige U21-Nationalspieler ist sich mit dem französischen Meister einig, einzig die Eintracht feilscht noch um eine angemessene Ablösesumme. Da Paris bekanntlich jeden Betrag aufbringen kann, weichen die Verantwortlichen vom Main auch nicht von ihrer Forderung von mindestens 10 Millionen Euro ab. Dass die UEFA die Sanktionen im Rahmen des Financial Fairplay gegen Paris offenbar aufgehoben hat und der Kronprinz von Katar somit wieder fleißig die Muskeln spielen lassen darf, kommt der Eintracht bei den Verhandlungen ebenfalls entgegen.

Sollte letztendlich Vollzug gemeldet werden, könnte Neuzugang Heinz Lindner Nutznießer sein. Mit dem 24-Jährigen konnte ein solider Torhüter verpflichtet werden, der auch schon in der Champions League überzeugte und seit Jahren konstant gute Leistungen für die Austria ablieferte. Der österreichische Nationalspieler entschied sich bereits vor den Gerüchten um einen Trapp-Abgang für die Eintracht und könnte nun den Platz im Gehäuse in der Commerzbank Arena übernehmen.

Sollte der Kapitän tatsächlich von Bord gehen, werden die Adler aber noch einmal handeln, da mit Emil Balayev und Yannick Zummack zwei Youngster dahinter stehen, die ihre Ligatauglichkeit erst noch unter Beweis stellen müssen. "Wir haben einen Plan B. Sollte Kevin wechseln, sprechen wir mit dem Spieler", bestätigte Armin Veh unlängst. Gut möglich, dass dabei die Rede von Roman Weidenfeller ist. Der beim BVB nicht mehr unumstrittene Routinier wäre ein geeigneter Konkurrent für Lindner im Kampf um die Nummer eins.

Wer weiß, ob die Eintracht am Ende nicht sogar bereut, Felix Wiedwald abgegeben zu haben. Die letztjährige Nummer zwei hat Trapp in der Hinrunde glänzend vertreten und bewiesen, dass er ein geeigneter Nachfolger gewesen wäre. Doch Wiedwald kehrt zu Werder Bremen zurück, wo er sich als Stammkeeper etablieren will.

Seite 1: Tor - Wie gehabt oder brandneu?

Seite 2: Abwehr - Wackliges Zentrum

Seite 3: Mittelfeld - Loch gestopft

Seite 4: Sturm - Volle Angriffspower

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung