Fussball

VfB: Tyton oder Weidenfeller?

Von Adrian Franke
Kehrt Weidenfeller dem BVB den Rücken und wechselt ins Schwabenländle?
© getty

Nach dem Wechsel von Sven Ulreich zum FC Bayern sucht der VfB Stuttgart eine neue Nummer eins und hat jetzt offenbar zwei Optionen auf dem Zettel. Die Schwaben sind Berichten zufolge an Roman Weidenfeller interessiert, doch auch der Pole Przemyslaw Tyton ist allem Anschein nach ein ernsthaftes Thema.

Kicker-Informationen zufolge laufen die Gespräche zwischen dem VfB und Tyton vielversprechend, spätestens bis zum kommenden Wochenende soll demnach bereits Vollzug vermeldet werden.Der 28-Jährige war in der Vorsaison von der PSV Eindhoven an den FC Elche ausgeliehen, sein Vertrag in Eindhoven läuft noch bis 2016.

Die Niederländer haben dem Vernehmen nach eine Verhandlungsbasis von einer Million Euro ausgerufen, intern soll Tyton in Stuttgart die Nummer eins schon mehr als nur in Aussicht gestellt worden sein.

Die Bild dagegen berichtet, dass der Pole nur zweite Wahl sein soll: Demnach beschäftigt sich der VfB intensiv mit Weidenfeller.

Der Routinier scheint bei Borussia Dortmund nach 13 Jahren vor dem Abschied zu stehen, die Interessentenliste ist angeblich bereits lang. Tottenham soll unter anderem dran sein, da Hugo Lloris wohl bei Manchester United ein Thema ist. Auch der FC Valencia hat demnach ein Auge auf Weidenfeller geworfen.

Der VfB Stuttgart im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung