Fussball

Schalke 04 an Weinzierl interessiert?

SID
Markus Weinzierl ist angeblich bei Schalke 04 im Gespräch
© getty

Schalke 04 zeigt auf der Suche nach einem Nachfolger für den gescheiterten Trainer Roberto Di Matteo Interesse an Markus Weinzierl. Dieser scheint nicht abgeneigt zu sein.

Spiegel Online und die Bild berichteten am Dienstag übereinstimmend, Gespräche der Königsblauen mit dem Trainer des FC Augsburg seien im Gange, der FCA habe ein erstes Angebot erhalten.

Laut Spiegel Online hat Schalke, das auch an den belgischen Nationaltrainer Marc Wilmots herangetreten ist, Weinzierl bereits einen Vierjahresvertrag angeboten. Seinen Vertrag beim FCA hat der 40-Jährige erst kürzlich bis 2019 verlängert.

Ausstiegsklausel bei Weinzierl?

Demnach sei man zwar weiterhin am Trainer aus Belgien interessiert, dieser wolle aber unbedingt sein Trainerteam mitbringen, während die Schalker es lieber sehen würden, hätte er einen Bundesliga-Experten an seiner Seite.

Dementsprechend sei das Interesse an Weinzierl momentan größer. Dieser soll, so die Bild, sehr an einem Wechsel nach Gelsenkirchen interessiert sein. Eine Ausstiegsklausel im Vertrag solle den Transfer erleichtern.

Markus Weinzierl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung