Ndjeng geht - Dzsudzsak soll kommen

SID
Samstag, 20.06.2015 | 13:58 Uhr
Marcel Ndjeng kam in der abgelaufenen Hertha-Saison kaum zum Zuge
© getty
Advertisement
Ligue 1
Live
Nizza -
Montpellier
Serie A
Live
Udinese -
Crotone
Serie A
Live
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Live
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Live
Atalanta -
FC Turin
Premier League
Live
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Live
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Live
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Live
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Kaderplanung bei der Alten Dame: Mittelfeldspieler Marcel Ndjeng verlässt nach drei Jahren Hertha BSC. Änis Ben-Hatira könnte ebenfalls noch in diesem Sommer gehen, wobei mit Balazs Dzsudzsak bereits ein Nachfolger und Wunschsspieler von Trainer Pal Dardai bereitstehen würde.

Mittelfeldspieler Marcel Ndjeng verlässt nach drei Jahren den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Wie die Berliner mitteilten, hat sich der 33-Jährige entschieden, das Angebot auf eine Vertragsverlängerung "als Stand-By-Profi mit hauptsächlichen Einsatzzeiten in der U23" nicht anzunehmen und stattdessen eine neue Herausforderung zu suchen. Ndjeng ist beim Absteiger SC Paderborn im Gespräch.

Bei den Ostwestfalen wurde kürzlich Markus Gellhaus, langjähriger Assistent von Jos Luhukay, als neuer Trainer präsentiert. Unter dem Duo hatte Ndjeng bereits in Paderborn, bei Borussia Mönchengladbach und beim FC Augsburg gespielt.

Mit Luhukay als Coach hatte Ndjeng bei der Hertha in diesem Jahr an 19 Spieltagen neun Mal über 90 Minuten auf dem Feld gestanden, nach dessen Entlassung im Februar kam er nur noch zu fünf Einsätzen, in keinem davon über die volle Distanz. Insgesamt absolvierte der gebürtige Bonner 52 Spiele für die Hertha und erzielte fünf Tore.

Ben-Hatira darf Klub verlassen

Ebenfalls auf der Verkaufsliste der Hertha: Änis Ben-Hatira. Dieser könnte Hertha BSC noch in diesem Sommer verlassen, wobei mit Balazs Dzsudzsak bereits ein Nachfolger und Wunschsspieler von Trainer Pal Dardai bereitstehen würde.

Bereits letzte Saison stand der Berliner Fanliebling vor einem Wechsel zu Galatasaray, der Vertrag des Deutsch-Tunesiers in der Hauptstadt läuft 2016 aus. Kommt Dzsudzsak, wird es auf der linken Außenbahn nochmals enger.

Landsmann Dzsudzsak Dardais Wunschspieler

Für die Berliner wäre ein Verkauf in der aktuellen Transferperiode vermutlich die einzige Möglichkeit, noch Geld mit Ben-Hatira zu verdienen. Sein Berater wurde laut Bild außerdem bereits darüber informiert, dass sein Klient den Verein verlassen darf.

Der Ungar Dzsudzsak, aktuell noch bei Dinamo Moskau unter Vertrag, hat derweil richtig Bock auf den Hertha-Trainer, nachdem sich beide schon von der Nationalmannschaft kennen. "Balazs würde es sehr viel Spaß machen, mit Dardai zusammen zu arbeiten", erklärte sein Berater Jozsef Vörösbaranyi.

Marcel Ndjeng im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung