Heidel: Kader "recht anständig"

SID
Montag, 29.06.2015 | 14:35 Uhr
Manager Christian Heidel sieht Mainz 05 für die kommende Saison gerüstet
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Die Chefetage von Bundesligist FSV Mainz 05 sieht das Team bereits sechs Wochen vor dem Saisonstart gut für die kommende Spielzeit gerüstet.

"Der Kader sieht momentan schon recht anständig aus. Ich bin davon überzeugt, das wir eine sehr gute Mannschaft haben werden, die wettbewerbsfähig ist. Aber es wird noch Veränderungen in beide Richtungen geben", sagte Manager Christian Heidel beim Start der Vorbereitung am Montag.

Die Spieler absolvierten individuelle Leistungstests, das erste Training steht am Dienstag auf dem Programm. Dabei sollen alle Profis außer dem japanischen Neuzugang Yoshinori Muto (FC Tokyo) und den Nationalspielern dabei sein. Die Neuen Fabian Frei (FC Basel), Leon Balogun (Darmstadt 98), Florian Niederlechner (1. FC Heidenheim) und Maximilian Beister (Hamburger SV) werden am Dienstag trainieren.

Schmidt will Innenverteidiger und Stürmer

Trainer Martin Schmidt gab zu Protokoll, dass er sich noch die Verpflichtung eines Innenverteidigers und eines Stürmers wünscht. Geld genug ist nach den Verkäufen von Shinji Okazaki (Leicester City) und Johannes Geis (Schalke 04) da. Für die beiden Profis kassierte der FSV, der vom 17. bis 23. Juli ein Trainingslager im französischen Evian absolvieren wird, insgesamt knapp 25 Millionen Euro.

"Zweistellige Millionenbeträge an Ablösen werden wir aber nie bezahlen", sagte Heidel: "Das eingenommene Geld wird uns auch helfen, unsere Infrastruktur weiter nach vorne zu entwickeln."

Zeitnahe Bekanntgabe des neuen Trikotsponsors

Abgeben wollen die Mainzer, die mit einem Heimspiel gegen Neuling FC Ingolstadt in die neue Spielzeit starten, noch Chinedu Ede, Dani Schahin, Sebastian Polter, Niki Zimling und Gonzalo Jara.

Heidel kündigte zudem an, dass der Klub kurz vor dem Vertragsabschluss mit einem neuen Trikotsponsor steht. "Mainz 05 wird nicht brustfrei in die neue Saison gehen. Es gilt nur noch ein paar Tage zu warten", äußerte der Manager.

Der FSV Mainz 05 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung