Beiersdorfer beendet Diskussion

SID
Mittwoch, 10.06.2015 | 18:44 Uhr
Die Uhr beim HSV wird auch in Zukunft ticken
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Der Hamburger SV hat die Spekulationen um die Abschaffung seiner legendären Stadionuhr und des Dinosaurier-Maskottchens vorerst beendet. "Der Dino gehört zu uns und wird definitiv bleiben", zitierte der Klub Sportchef Dietmar Beiersdorfer am Mittwoch auf seiner Homepage.

Die Frage nach der Uhr sei dagegen etwas "komplexer", weil die "Bedeutung mittlerweile stark überhöht ist".

Zuletzt sei die Anzeige der Liga-Zugehörigkeit des HSV zu oft mit einem Abstieg des Traditionsklubs verbunden worden. "Wir müssen den Blick nach vorne richten und uns nicht primär an der Vergangenheit ergötzen, sondern auf die Zukunft freuen", sagte Beiersdorfer: "Das wollen wir künftig auch über die Uhr zum Ausdruck bringen." Die Hamburger sind das letzte verbliebene Liga-Gründungsmitglied, eine Uhr im Stadion zeigt die Zeit der Zugehörigkeit an.

Symbole auf dem Prüfstand

Zuvor hatte der Marketing-Vorstand des Klubs, Joachim Hilke, in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt die Symbole auf den Prüfstand gestellt. Der HSV müsse sich "stärker Richtung Zukunft positionieren", sagte Hilke: "Die Stadionuhr und der Dino sind zwei Punkte, über die wir zügig nachdenken müssen. Wir schieben so viele Sachen an, die aber häufig von den Symbolen der Vergangenheit überlagert werden."

Auch Hilke deutete an, dass "die Uhr nicht zwingend dort weiter hängen muss". Zudem solle das Profil des Dino-Maskottchens geschärft werden. Der HSV müsse "dokumentieren, dass wir eine zukunftsgerichtete Politik betreiben", sagte Hilke: "Umgekehrt ist aber auch klar, dass wir nicht besser Fußball spielen, wenn wir die Stadionuhr abschrauben."

Im Rahmen der geglückten Relegation im Kampf um den Bundesliga-Verbleib hatte es in Hamburg Kritik an der Fokussierung auf den Dino-Status des HSV gegeben. Der Klub lebe zu sehr in der Vergangenheit, hieß es.

Die Abschlusstabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung