Fussball

Medien: Gündogan nicht nach München

Von Ben Barthmann
Gündogan und Thiago werden in der kommenden Saison wohl nicht für das selbe Team spielen
© getty

Zuletzt äußerte sich Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund offen über Verhandlungen mit dem FC Bayern München. Medienberichten zufolge ist der Transfer nun aber endgültig geplatzt.

Wie die Bild in Erfahrung gebracht haben will, wird der Mittelfeldspieler nicht in die bayerische Hauptstadt wechseln. Demnach wären die Verhandlungen zwar weit fortgeschritten gewesen, letztlich hätten sich aber sowohl Karl-Heinz Rummenigge, als auch Pep Guardiola klar gegen eine Verpflichtung ausgesprochen.

Damit hätten sie Matthias Sammer und Michael Reschke überstimmt - Auslöser soll das DFB-Pokal-Finale des BVB gegen den VfL Wolfsburg (1:3) gewesen sein. Zudem, so das Blatt weiter, wäre der deutsche Rekordmeister nicht bereit, die "exorbitanten" Gehaltsforderungen des 24-Jährigen zu erfüllen.

Der Abschied ist dennoch weiter beschlossene Sache. "Er wird uns im Sommer verlassen", hatte Hans-Joachim Watzke kürzlich erklärt. Gündogan selbst bestätigte in Berlin Verhandlungen mit Bayern und Barcelona. Ein Wechsel nach Katalonien scheint aufgrund der Transfersperre jedoch nur schwer realisierbar.

Alles zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung