Fussball

Trapp-Entscheidung bis Mittwoch?

Von Adrian Franke
Kevin Trapp hat das Interesse von Eintracht Frankfurt auf sich gezogen
© getty

Seit einigen Tagen halten sich Gerüchte um einen Wechsel von Kevin Trapp zu Paris St. Germain, der Torhüter von Eintracht Frankfurt könnte die Hessen noch in dieser Woche verlassen. Die Frankfurter wollen wohl bis Mittwoch Klarheit.

Kicker-Informationen zufolge soll bis zum Trainingsauftakt am Mittwochmorgen klar sein, ob Trapp bleibt oder geht. Die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs laufen demnach, für zehn Millionen Euro dürfte der 24-Jährige, dessen Vertrag noch bis 2019 läuft, wohl gehen.

Die Frankfurter verpflichteten mit Heinz Lindner von Austria Wien bereits einen potentiellen Ersatzmann, sollte Trapp aber tatsächlich gehen, würde wohl ein weiterer Torhüter kommen. Immerhin ließ die Eintracht bereits Felix Wiedwald ablösefrei zu Werder Bremen wechseln.

Laut der Bild lassen konkrete Angebote aus Paris aber aufgrund der Finanzierungsprobleme des Scheich-Klubs noch auf sich warten. PSG steht nach wie vor unter besonderer Beobachtung was das Financial Fair Play angeht und muss wohl erst Spieler verkaufen, bevor Neuzugänge kommen dürfen. Trainer Laurent Blanc kündigte bereits an: "Es werden uns einige verlassen, die es noch nicht wissen."

Kevin Trapp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung