Fussball

Verpflichtet Bayern Douglas Costa?

Von Adrian Franke
Im Februar waren Costa und Ribery noch erbarmungslose Zweikämpfer, bald spielen sie gemeinsam
© getty

Der Wechsel von Douglas Costa zum FC Bayern München ist offenbar so gut wie perfekt. Medienberichten zufolge wird der Brasilianer von Schachtjor Donezk die Münchner 35 Millionen Euro kosten, der offizielle Vollzug soll schon bald folgen.

Das vermeldet Sport1. Demnach haben sich die Münchner sowohl mit dem Spieler als auch mit dessen Verein bereits mündlich geeinigt. Costa, der auf beiden Außenbahnen sowie im Mittelfeld eingesetzt werden kann, gilt als Wunschspieler von Trainer Pep Guardiola und soll einem Vierjahresvertrag zugestimmt haben.

Schon in der Vorwoche hatte der 24-Jährige, dessen Vertrag bei Schachtjor noch bis 2018 lief, gegenüber Sport1 erklärt: "Ich arbeite seit vielen Jahren daran, bei einem großen Klub in Mitteleuropa zu spielen. Und falls diese Möglichkeit existieren würde, dann wäre ich sehr glücklich." Die zuletzt kolportierte Verpflichtung von Paul-Georges Ntep von Stade Rennes soll dadurch jetzt kein Thema mehr sein.

Di Maria abgehakt?

Auch das vermeintliche Interesse an Manchester Uniteds Angel di Maria scheint damit vom Tisch. Costa, der auch als offensiv ausgerichteter Außenverteidiger auflaufen könnte, stand in den beiden Achtelfinal-Spielen der vergangenen Champions-League-Saison gegen die Münchner (0:0, 0:7) bereits auf dem Platz.

Dabei hinterließ der Nationalspieler, der aktuell bei der Copa America weilt und dabei zu zwei Joker-Einsätzen kam, allerdings keinen guten Eindruck: In beiden Partien stand er je kurz vor einer Gelb-Roten Karte.

Douglas Costa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung