Kramer glaubt an CL-Teilnahme

SID
Montag, 01.06.2015 | 10:00 Uhr
Nach dem Erreichen des CL-Tickets mit Gladbach, muss sich Kramer nun mit Bayer qualifizieren
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Christoph Kramer glaubt fest daran, dass er mit Bayer Leverkusen die Playoffs zur Champions League überstehen wird.

Nach Ausleihen zum VfL Bochum und zu Borussia Mönchengladbach kehrt der 24-Jährige nach vier Jahren zurück zu seinem Stammverein. Sportdirektor Rudi Völler betitelte ihn bereits als "unseren Königstransfer." Das schmeichelt natürlich auch Kramer, wie er der Bild verriet: "Ich glaube, es gibt keinen Menschen, der sich über so was nicht freuen würde."

Die erste Bewährungsprobe mit der Werkself wartet nach der Sommerpause in der Qualifikation zur Champions-League-Gruppenphase auf den Weltmeister. Doch große Bedenken hegt der Mittelfeldmann nicht, er rechnet mit dem Einzug in die Hauptphase des Wettbewerbs.

"Ich gehe stark davon aus", sagte er: "Natürlich sind alle Spiele in der Qualifikation schwer und eine echte Herausforderung, aber ich bin guter Dinge, dass wir nächstes Jahr in der Champions League antreten werden."

Großer Traum, bei den Bayer-Profis zu spielen

Bereits 2014 qualifizierte sich Bayer in den Playoffs. Auf die Frage, ob die Rückkehr zum alten Verein komisch sei, verneinte er: "Gar nicht. Ich bin bei Bayer groß geworden und habe das Fußballspielen dort erlernt."

Dass er gleich die Lücke nach Simon Rolfes' Karriereende füllen muss, beunruhigt ihn aber nicht großartig. "Simon hat vieles für Bayer geleistet, er war ein richtig guter Spieler und hinterlässt definitiv eine Lücke", erklärte er abschließend: "Aber ich mache mir da nicht den großen Druck. Also ich habe einfach eine große Vorfreude auf die neue Herausforderung und neue Aufgabe."

Christoph Kramer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung